Perger Info 02/2020

Heute hat der Gemeinderat in einem ungewöhnlichenSetting seineArbeit wieder aufgenommen. ImVeranstal- tungszentrum „DIE TURNHALLE“ fand die Sitzung unter Berücksichti- gung aller hygienischenVorschriften statt. Ein herzliches DANKESCHÖN dem Turnverein Perg für die kostenlose zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten. Die Tagesordnung war von der ent- fallenenMärz-Sitzung und einer noch nicht vorauszusehenden finanziellen Lage für das Jahr 2020 geprägt. Haushaltswirtschaftliche Sperre Aufgrund der noch nicht vorauszu- sehenden Einnahmen wurde eine Haushaltswirtschaftliche Sperre beschlossen. Diese Sperre schränkt alle Ausgaben auf das Notwendigs- GEMEINDERATS NEWSLETTER vom 19. Mai 2020 te ein. Bereits beauftragte Vorha- ben werden wie bisher umgesetzt. Wir rechnen mit einem erheblichen Einnahmenverlust und sehen einen Nachtragsvoranschlag im Sommer mit verlässlicheren Zahlen vor. Durch den bisher sehr sparsamen Umgang mit unseren finanziellen Mitteln und den konsequenten Ab- bau der pro Kopf -Schuldenquote auf inzwischen € 1.213,49 (Rechnungs- abschluss 2019) blicken wir positiv in die Zukunft. Diese Ausgangssituati- on ermöglicht uns geplante Vorhaben auch in den nächsten Jahren verläss- lich umsetzen zu können Straßenbauprogramm Der Linksabbieger in Tobra wird rea- lisiert, um die Gefahrenstelle zu ent- schärfen und die Abbiegemöglichkeit sicherer zu gestalten. Ebenso wird der Güterweg Auhof und die Straße zum Waldbad saniert. Dabei handelt es sich um einen kleinen Auszug aus dem derzeit vorgesehenen Straßen- bauprogramm. Nördlich des Bahnhofs Schulzentrum entsteht eine neue Straße, die den Namen „Lindenweg“ bekommt. Die- se erschließt ein Bauvorhaben der „WSG“ und ein Projekt der „wertbau“ , in dem leistbarer Wohnraum für jun- Aktuelles aus dem GEMEINDERAT 2 Immer am Laufenden mit dem ÖVP Perg Newsletter. Den Newsletter können Sie unter www.oevp.perg.at abonnieren! ge Menschen geschaffen wird. Hier wirdmit einer Fertigstellung imFrüh- jahr 2021 gerechnet. Radverkehr Wir danken unserem langjährigen Fahrradbeauftragen Herrn Rudolf Kling sehr herzlich für seine Ver- dienste rund umden Radverkehr und freuen uns mit Herrn Josef Pfeiffer einen Nachfolger nominieren zu kön- nen. Fabio König (ÖVP-Fraktionsobmann)

RkJQdWJsaXNoZXIy MTc2NzU2